Das wertvollste Erbe sind gemeinsame Erinnerungen ...

Der letzte gemeinsame Weg ist der schwerste.
Sie haben einen geliebten Menschen verloren und müssen sich nun verabschieden.
Ich stehe Ihnen dabei zur Seite.

Lassen Sie uns sein Leben noch einmal Revue passieren. Lassen Sie uns dankbar an ihn und an die gemeinsamen Zeiten erinnern.
Erzählen Sie mir von seinem einzigartigen Leben und ich halte es in einer würdevollen Rede fest.
Es ist mir eine besonders große Ehre, diese Geschichte in Worte zu fassen und an die Hinterbliebenen weiterzutragen.
Dabei geht es nur um die verstorbene Person, um den Charakter, um ihr Leben und ja, gerne auch Anekdoten aus diesem Leben.
Ich mache die Situation nicht noch trauriger als sie schon ist und es freut mich, wenn geschmunzelt und in schönen Erinnerungen geschwelgt wird.

Trauer braucht Zeit, Raum und Freiheit und Sie haben viele Möglichkeiten wie die Zeremonie ablaufen kann.
Weltoffen, christlich, traditionell oder innovativ -
es muss Ihnen und vor allem zu Ihrem geliebten Menschen passen.

Einzigartig sollte der Abschied sein, so wie es ein jedes Leben ist.
Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf und wir klären in einem Vorgespräch Ihre Wünsche und alle realisierbaren Möglichkeiten.

Die Abschiedsrede dauert 20 bis 30 Minuten. Wir können ganz persönliche und individuelle Rituale einbauen.
Ich begleite gerne die gesamte Trauerfeier und auf Wunsch auch auf dem letzten Weg zum Grab oder zur Urnenbeisetzung.
Wenn es im zweiten Fall an verschieden Tagen sein sollte, komme ich dazu,
wenn Sie dies wünschen, um noch ein paar Worte zu sprechen.
Wenn Sie eine freie Trauerfeier wählen, kann diese auch in Ihrem Garten, an einem See, bei Sonnenuntergang oder in den frühen Morgenstunden stattfinden. Wir sind unabhängig von Vorschriften.
Bei der eigentlichen Beisetzung spreche ich gerne alle notwendigen Details mit dem Bestatter ab und
kümmere mich z.b. auch um die Musik, die Sie sich wünschen.

Für wen ist eine Freie Trauerfeier?

Verstorbene, die
… keiner Religion angehören
… aus der Kirche ausgetreten sind

Hinterbliebene, die
… mehr als den Standard erwarten
… auf der Suche nach etwas Individuellem sind

Ich bin gerne eine Stütze in Ihrer schwersten Stunde

Manchmal reißt einem das Leben den Boden unter den Füssen weg. Ein Trauerfall.
Man ist unfassbar traurig, fassungslos, bestürzt, unglücklich und sprachlos.
Doch eigentlich hat man noch so viel zu sagen ...

Ich gebe es zu, ich hätte nicht gedacht, dass ich eine Trauerrede halten und das aussprechen könnte, was ein Trauernder gerne selber
gesagt hätte, aber dem die Kraft dazu fehlt.
Doch die Stütze und der Ruhepol in den schwersten Stunden zu sein, ist eine wertvolle Aufgabe, die ich gerne meistere und die mein Leben bereichert, mich demütiger und dankbarer macht.

Ich bin seit vielen Jahren schon Hochzeitsmoderatorin und freie Rednerin bei Trauungen und Kinderwillkommensfesten und liebe
diesen Job sehr. Doch das Leben ist nicht immer nur ein Fest und so habe ich eine Ausbildung als Freie Rednerin (IHK) auch für Trauerfeiern absolviert. Mein Wunsch ist es, Ihnen den Tag des Abschieds leichter zu machen, indem ich liebe- und würdevoll an die verstorbene Person erinnere.

Ich arbeite in Iserlohn und naher Umgebung. Da ich gebürtig aus Kasachstan bin und auch Russisch beherrsche, kann ich die Trauerrede gerne auf russisch halten. Ich bin weltoffen, arbeite religionsübergreifend und setze in meinen Ansprachen auf Authentizität und nicht auf Pathos. Ich höre zu, stelle die richtigen Fragen, suche aber auch mit Ihnen nach Antworten, spende Trost und helfe Ihnen, soweit ich kann. Das ist meine Berufung.  

Helene Weiß
Freie Rednerin (IHK)
Unter der Emst 35
58644 Iserlohn

Telefon: 0176 24 27 68 53

 

Bitte addieren Sie 8 und 8.